+31 20 303 38 60 Verfügbar Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr info@netpharm.nl

Wie entsteht ein Erektionsproblem?

Eine Erektion findet während des sexuellen Reaktionszyklus statt. Die Lust auf Sex ist der Ausgangspunkt der Erektion. Über Signale aus dem Gehirn (psychische Reize) und aus den Genitalien (körperliche Reize) gelangt ein Nervenimpuls zum Rückenmark. Vom Rückenmark aus verlaufen Nervenbahnen zum Penis. Die Erektion selbst wird durch ein Zusammenspiel von Blutgefäßerweiterung, Anschwellen der Schwellkörper im Penis und Abdrücken der Venen über diese Nervenbahnen verursacht. Die lokalen Arterien im Penis weiten sich und das glatte Muskelgewebe des Penis erschlafft. Dadurch können sich die Schwellkörper im Penis mit Blut füllen. Durch das Anschwellen des Schwellkörpers werden die ableitenden Venen zugedrückt, wodurch der Penis steif wird und sich mehr oder weniger stark anhebt. Ein Erektionsproblem kann verschiedene Ursachen haben. Zu den Ursachen der Störung können lokale Anomalien im Penis, Probleme mit der Blutversorgung zu und in den Arterien des Penis, Veränderungen der Nervenstimulation und psychosoziale Faktoren gehören.

Erektile Dysfunktion anstelle von Impotenz

Erektile Dysfunktion (ED) ist der Begriff, der heute verwendet wird, wenn es um die Diagnose der Erektionsstörung geht. Erektionsprobleme sind die ständige oder wiederkehrende Unfähigkeit, eine für die sexuelle Aktivität ausreichende Erektion zu erreichen oder aufrechtzuerhalten. Der Begriff „Impotenz“, der früher weit verbreitet war, wird wegen seines sehr negativen Charakters nicht mehr verwendet.

Erektionspillen kaufen: Die Gefahr von „chinesischen Heilkräutern“.

Der Kauf von Medikamenten in der Apotheke ist für manche Männer eine Hürde, weil es ihnen peinlich ist. Es gibt „chinesische Heilkräuter“ zu kaufen, die eine Erektion fördern könnten. Über diese Mittel wurde schon vor Jahren viel geforscht. Es stellte sich heraus, dass diese Pflanzen oft Substanzen enthalten, die den chemischen Substanzen der Potenzmittel ähnlich sind! Manchmal sogar in höheren Dosen als normalerweise verschrieben. Dies kann ein echtes Gesundheitsrisiko darstellen, z. B. für Männer, die aufgrund von Nitrateinnahme keine Medikamente einnehmen dürfen und glauben, sie kaufen bloß harmlose Erektionspillen auf Pflanzenbasis.
Glücklicherweise gibt es heute sichere Möglichkeiten, um beispielsweise Viagra online kaufen zu können.

Alternativen zu Markenarzneimitteln.

Die Patente der drei großen Marken (Viagra, Cialis und Levitra) sind seit einiger Zeit ausgelaufen. Dadurch sind auch billigere Generika erhältlich. Die generische Version von Viagra heißt Sildenafil. Sie können über diese Website Sildenafil kaufen. Es gibt auch Vardenafil (die generische Version von Levitra) und das beliebte Tadalafil: die generische Version von Cialis. Über diese Website können Sie auch Tadalafil bestellen. Die generischen Versionen haben den gleichen Wirkstoff wie das originale Markenmedikament.